0 Artikel - 0,00€

Zwischen 1934 und 1938 reist die in England lebende Ernestine Amy Buller immer wieder nach Deutschland und führt Gespräche mit Menschen unterschiedlicher Gesellschaftsschichten. Sie will verstehen, warum in einem so kultivierten Land so viele Menschen der Nazi-Ideologie verfallen konnten. Ihre Gespräche mit Offizieren, Studenten, Hausfrauen, Beamten, Pastoren, aristokratischen Großgrundbesitzern und vielen anderen, veröffentlicht sie 1943 unter dem Titel »Darkness over Germany«. Mitten im Krieg also entsteht ein beachtliches Dokument von Zeitzeugen, das weitaus differenzierter ist, als wir vielleicht annehmen würden. 

Eine spektakuläre Entdeckung – ein authentisches Stimmungsbild

  

Autoren

 

Kurt Barling, geboren in England, studierte Politik und moderne Sprachen und promovierte an der London School of Economics. Er war 25 Jahre lang als Journalist bei der BBC tätig und berichtete über zahlreiche Länder. Seit 2014 ist er Professor für Journalismus an der Middlesex University in London. Diverse Publikationen. Kurt Barling spricht Deutsch und lebt mit seiner Familie in London.

 

E. Amy Buller, (1891–1974) studierte Geschichte am Birkbeck College in London. Ab 1912 zahlreiche Reisen nach Deutschland. Engagierte sich in der christlichen Studentenbewegung und arbeitete mit dem Historiker Allan Bullok zusammen. 1944 Leiterin eines Frauencolleges. 1947 wird sie vom englischen Königshaus darin unterstützt, ein eigenes College zu gründen. 1949 Eröffnung von Cumberland Lodge, einem Begegnungsort für Studenten aus aller Welt.

 

Pressestimmen

»Dem Verlag ist zu danken, dass er dieses Buch aus der Versenkung geholt hat.« Gina Thomas, Frankfurter Allgemeine Zeitung

»[Der Elisabeth Sandmann] Verlag, der zuletzt ein Buch über Suffragetten veröffentlichte, hat mit Bullers OEuvre einen Coup gelandet.« Andrea Seibel, DIE WELT

»Dieses Buch ist anders – die Entstehungsgeschichte, die Herangehensweise, die Präsentation der Erkenntnisse: alles anders und nicht im Geringsten dem wissenschaftlichen Anspruch genügend. Und gerade das macht dieses ungewöhnliche Werk lesenswert.« Robert Probst, Süddeutsche Zeitung

» ... die historische und nationale Verschiebung der Perspektiven führt beim Lesen zu interessanten reflexiven Prozessen zwischen Fremd- und Selbstwahrnehmung.« Maren Lickhardt, literaturkritik.de September 2016

»Die Gespräche, die Buller dokumentiert hat, sind ebenso beeindruckend wie teilweise auch beängstigend. Aber sie veranschaulichen die Stimmung im Vorkriegsdeutschland genauso, wie sie Ängste in den ersten Kriegsjahren dokumentieren. Dieses Buch hilft, vieles zu verstehen.« Kielux September 2016

 

Finsternis in Deutschland

    Autor: Ernestine Amy Buller / Kurt Barling
    Info über das Buch: Gebunden mit Schutzumschlag, 352 Seiten über 25 Abbildungen in S/W
    Kurze Beschreibung: Das Buch nimmt uns mit auf eine Zeitreise und lässt uns an Diskussionen teilhaben, als hätten wir sie selbst erlebt. Eine echte Entdeckung!

  • ISBN: 978-3-945543-09-2
  • Verfügbarkeit Lagernd
  • 24,95€

  • Preis ohne Steuer 23,32€

Schnellsuche Deutschland, Krieg, Buller

Informationen