0 Artikel - 0,00€
  • Die Kunst, die Eltern zu enttäuschen

ERSCHEINT AM 11.09.2017!

 

Was passiert, wenn man erkennt, dass die Vorstellungen, die andere sich von uns machen, nicht mehr zu uns selbst passen? Vorstellungen, die unsere Freunde, unsere Partner, unsere Kinder oder unsere Eltern von uns haben und die uns, bei aller Freundschaft und Liebe, auch festlegen und manchmal fremd bestimmen? Wie findet man zu seinem eigenen Leben, seiner eigenen Stimme? Wie enttäuscht man Erwartungen, um selbstbestimmt leben zu können? Was lernt man aus den eigenen Enttäuschungen – von anderen Menschen, vielleicht auch vom Leben, aber auch von uns selbst? Fragen, denen Michael Bordt in einem klugen, kurzen Essay nachspürt. Statt gutgemeinter Ratschläge schlägt er eine neue, befreiende Sicht auf Enttäuschungen vor, die gewohnte Denkmuster auf den Kopf stellt und den Blick frei macht für die Schönheit und die Verletzbarkeit des eigenen Lebens.

 

  • Eine neue, befreiende Sicht auf Enttäuschungen
  • Vom Verstehen, Annehmen und ins eigene Leben Finden
  • Aus alten Mustern ausbrechen und in neuer Tiefe zueinanderfinden

 

Über den Autor: 

Michael Bordt, geboren 1960, ist Jesuit und Professor an der Hochschule für Philosophie in München, deren Präsident er 2005 bis 2011 war. Er studierte Theologie und Philosophie und promovierte in Oxford. Habilitation an der Université de Fribourg. Als Vorstand des Instituts für Philosophie und Leadership veranstaltet er u. a. Workshops für Führungskräfte im Topmanagement großer Konzerne und für Familienunternehmen. Zahlreiche Publikationen, darunter der Bestseller Die Kunst, sich selbst auszuhalten.

 

Die Kunst, die Eltern zu enttäuschen

    Autor: Michael Bordt SJ
    Info über das Buch: 10,8 x 17,2 cm, 80 Seiten mit Abbildungen in S/W
    Kurze Beschreibung: Ein Buch über Enttäuschungen und das, was wir aus ihnen lernen können.

  • ISBN: 978-3-945543-39-9
  • Verfügbarkeit Lagernd
  • 10,00€

  • Preis ohne Steuer 9,35€

Schnellsuche Bordt, Philosophie, Kunst, Enttäuschung

Informationen